FREIER KULTUR- UND SOZIALVERBAND BERGISCH LAND e.V

TRANSPARENZ I QUALITÄT I HUMANITÄT I KULTURERBE
 

#YOURSQUAD #BERG

Inklusive Freiräume und Empowerment für Jugendliche und junge Erwachsene

Jeder Mensch hat ein recht auf freie Entfaltung seiner Fähigkeiten und Persönlichkeit. Doch manchmal fehlen im privaten Umfeld einfach die Mittel oder auch das Verständnis für besondere Lebenslagen.

Deswegen wollen wir mit #YOURSQUAD #BERG für Menschen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren eine geschützte Anlaufstelle bieten, in der sie in allen schwierigen Lebenslagen eine lebensnahe Beratung auf Augenhöhe durch professionelle Sozialfachkräfte und Möglichkeiten der Selbsthilfe erhalten.

Darüber hinaus erhalten Nutzer_innen die Möglichkeit, in einem gewaltfreien Raum verschiedene Medien nutzen zu können, um durch kreatives Schaffen ohne äußere Zwänge mehr über die eigenen Fähigkeiten erfahren zu können. Hierfür stehen zum Beispiel ein großes Gartengelände in einem Landschaftsschutzgebiet, eine Schmiede oder auch eine ganze Bühne mit entsprechenden Equipment zur Verfügung.

Unter dem Motto #TOGETHERWECARE möchten wir insbesondere jungen Erwachsenen in schwierigen Lebenslagen einen Ankerpunkt anbieten, in dem sie frei von Ängsten agieren können. Darüber hinaus möchten wir insbesondere LSBTTIQ* Menschen herzlich dazu einladen, #YOURSQUAD #BERG als einen möglichen Freiraum in Solingen und im Herzen des Bergischen Städtedreiecks zu verstehen.

Wir wollen ein Ort sein, an dem sich Menschen Angst- und Gewaltfrei zu selbständigen und individuellen Geistern entwickeln können und gleichzeitig Möglichkeiten zur Selbsthilfe und des Austauschs anbieten, berechtigte Bürger_innenrechtsinteressen des Individuums oder der #YOURSQUAD #BERG Gemeinschaft in die Öffentlichkeit bzw. an die zuständigen Stellen zu tragen.


#YOURSQUAD #BERG #OFFENERTREFF

Ab dem 07.09.2020 treffen wir uns regelmäßig am Nachmittag/Abend im Walder-Kotten zu einem offenen Treff. (Details folgen)

Was erwartet dich?

- Feel free! Komm vorbei, lerne die Räumlichkeiten und die Menschen kennen, bring was mit, womit du dich beschäftigen willst oder nimm an einem der stattfindenden Angebote teil.

- Beratung? Beratungsgespräche können während des offenen Treffs stattfinden, aber je nachdem, wie viel oder was los ist, kann es sein, dass die Beratung vielleicht nicht so stattfinden kann, wie es für dich vielleicht angenehm wäre. Deswegen kann es sein, dass wir mit dir einen Termin vereinbaren, wo wir uns dann zu 100% auf dein Anliegen konzentrieren können.

- Planung?! Auch hier gilt, feel free! Ihr könnt die Zeit bei uns nutzen, eigene Ideen auszubrüten, zu diskutieren oder ihre Umsetzung zu planen. Gerne helfen wir euch mit fachlichen Ratschlägen, wie man gewisse Dinge angehen könnte, am Ende entscheidet ihr, was ihr umsetzen werdet. Natürlich werden wir euch auch Vorschläge für Programmpunkte machen. Hier geht es aber mehr, um die vorhandenen Möglichkeiten. Es wäre auf jeden Fall toll, wenn es irgendwann autonom agierende Garten-, Technik- und Kultursquads gäbe, die sich gegenseitig supporten.

Interesse?
Aufgrund der von uns anerkannten allgemeinen Hygiene- und Qualitätsvorschriften sowie der Tatsache, dass es sich bei diesem Angebot um einen Schutzraum handelt, gilt für unseren offenen Treff eine maximale Anzahl von 10 Teilnehmenden und wir bitten um eure vorherige Anmeldung unter YOURSQUAD@bergisch-land.eu - Danke!


#DATENSCHUTZ #DEINE DATEN #PRIVACY

Natürlich dürft ihr bei eurem ersten Besuch auch eine Vertrauensperson mitnehmen, die euch begleitet! Diese müsst ihr dann einfach mit anmelden. Bitte versteht, dass wir vor Ort eure Daten aufnehmen müssen, um dem Infektionsschutzvorschriften gerecht zu werden. Eure Daten werden vollkommen vertraulich behandelt und nur in Papierform vor Ort aufbewahrt, sie dienen ausschließlich dem Zweck, bei einem Infektionsgeschehen entsprechende Kontakte nachverfolgen zu können. Wir verwenden eure Daten in keinem Fall, außer ihr gebt eure konkrete schriftliche Zustimmung. Zum Beispiel für die Bildung von Infogruppen per Messenger oder falls ihr über spezielle Events informiert werden wollt.

Wir wollen gleichzeitig, dass alle Nutzer_innen in unserem Schutzraum ihre gegenseitigen Persönlichkeitsrechte achten. Persönliche Emotionen, Lebenssituationen und Gedanken die in diesem Schutzraum geäußert werden dürfen diesen Schutzraum auch nur mit dem Einverständnis des betroffenen Menschen verlassen.


#SAFETYFIRST #HYGIENE #INFEKTIONSSCHUTZ

Wir halten uns alle an die Abstandsregeln von mind. 1,5m! Diese gelten natürlich nicht für Menschen, die irgendeine Form von Lebensgemeinschaft bilden und so lange die Abstandsregeln zu anderen Nutzer_innen gewahrt wird. Natürlich gibt es Orte, an denen man alleine wegen des Platzes enger zusammenrücken muss, zum Beispiel in der Schmiede. Aber auch hier arbeiten wir dann mit einer Maximalanzahl von drei Personen (Fachkraft + Teilnehmende) und müssen alleine schon wegen des Arbeitsschutzes Atemschutzmasken tragen. Es gilt, Situationen wo der Abstand nicht gewahrt werden kann müssen mit Mund-Nasen-Schutz sowie unter Beachtung aller allgemeinen Hygienestandards (Hand- und Flächendesinfektion) erfolgen, zum Beispiel bei der Nutzung der Küche.

Wir bitten darüber hinaus, alle Nutzer_innen, die Symptome einer akuten Infektion zeigen (Magen-Darm-Beschwerden, Atembeschwerden, Fieber, Husten, Schnupfen) zum Schutze der eigenen und der Gesundheit anderer von einem Besuch abzusehen. Falls du zu einer Risikogruppe (Allergiker_innen, Asthmatiker_innen, Menschen mit Immunschwäche etc.) gehörst, bitten wir dich zu deinem eigenen Schutz und in Eigenverantwortung entsprechende Schutzvorkehrungen für dich zu treffen! Das heißt zum Beispiel mindestens eine FFP2 Maske in geschlossenen Räumen zu tragen sowie auf die Handyhygiene zu achten.

Wir haben einen Ein- und Ausgang, diese müssen auch so genutzt werden. Wenn du ankommst, denke bitte daran, dich bei unseren Pädagog_innen anzumelden, um die Dokumentation im Rahmen des Infektionsschutzes auszufüllen.


#JUGENDSCHUTZ #DRYAREA #RESPECT

In unseren Räumen gilt aufgrund des Jugendschutzes während des offenen Treffs und auf unserem Gelände absolutes Alkohol- und Rauchverbot. Gleiches gilt für Drogen aller Art. Natürlich sind wir uns darüber bewusst, dass Drogen und Alkohol für viele Menschen als Hilfsmittel funktionieren, um mit gewissen Situationen fertig zu werden. Eine Stigmatisierung von Konsument_innen lehnen wir entschieden ab. Jedoch sind wir durch den Jugendschutz dazu verpflichtet, gewisse Regeln für alle umzusetzen und wir wollen uns hier mit klaren Kopf begegnen.

Wir akzeptieren keinerlei Formen von übegriffigen Verhalten (Bodyshaming, sexuelle Belästigung, körperliche oder psychische Gewalt, Verletzung der Persönlichkeitsrechte etc.) gegenüber anderer Nutzer_innen oder die Verbreitung gewaltbereiter Ideologien und Ansichten.

Personen über 27 Jahren (Ausnahme: Vertrauenspersonen der Nutzer_innen, Ratsuchende oder mitarbeitende Fachkräfte) ist der Zutritt zu den Räumlichkeiten untersagt.

Unser Team achtet auf die Einhaltung der entsprechenden Regeln und behält sich bei Verstößen vor, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen.


#YOURSQUAD #BERG #WECARE

#YOURSQUAD #BERG will bis 2021 ein auf LSBTTIQ* Menschen zwischen 16 und 27 Jahren aus besonderen Familienverhältnissen spezialisiertes Verselbstständigungsangebot aufbauen, indem für Nutzer_innen ein größtmöglicher Freiraum in einem eigenen Wohnraum geschaffen; und ihre individuelle Persönlichkeitsentwicklung durch spezialisierte Fachkräfte in allen Lebenslagen mit dem Ziel des Empowerments und der vollständigen Verselbständigung begleitet wird.

Wir wollen damit jungen Menschen und jungen Erwachsenen, die besonders von sozialer Kälte betroffen sind die Möglichkeit eröffnen, sich auch unter erschwerten Bedingungen als selbständig handelnde und denkende Individuen entwickeln zu können.

Besonders im Fokus liegen dabei die Themenschwerpunkte psychische Gesundheit, Selbstfindung im Privatleben und Beruf, Entdeckung/Förderung persönlicher Fähigkeiten, Möglichkeiten und Perspektiven, Rechte und Pflichten als EU- bzw. Staatsbürger_in, politische und gesellschaftliche Teilhabe, die praktische und wirtschaftliche Führung eines eigenen Haushaltes, interkulturelle Kompetenzen sowie die Selbstverwirklichung der eigenen Wünsche.

Wir streben aktuell die Anerkennung als Trägerin der Freien Kinder- und Jugendhilfe an, führen Verhandlungen mit einem Spitzenverband sowie verschiedenen an dem Verfahren Beteiligten öffentlichen Zulassungsstellen bzw. Geldgeber_innen.

Weitere Informationen folgen. (Stand: 05.06.20)